Was ist praktische Philosophie? Eine Erklärung!

Sie motiviert dich, reißt dich mit, verändert dich. Und dafür braucht es deinen Mut! Denn neben der Theorie gibt es die Praxis. Mit ihr beschäftigt sich die praktische Philosophie. Hier erfährst du, wie praktische Philosophie nicht nur theoretisch bleibt.

Praktische Philosophie - Logo des Deutschen Verbands für Freikörperkultur e. V. (DFK)
Praktische Philosophie - Logo der Internationalen Naturistenföderation (INF)
Praktische Philosophie - Logo des Verlags Frank & Timme, Verlag für wissenschaftliche Literatur
Praktische Philosophie - Logo des Vereins GetNakedGermany e. V.
Praktische Philosophie - Logo des Vereins Deutsche Sprache e. V. (VDS)

Definition der praktischen Philosophie:

Die praktische Philosophie untersucht die normativen Voraussetzungen für die Moral vorfindbarer Lebenspraktiken in Gesellschaft, Politik und Kultur. Dabei bildet sie selbst eine Schnittstelle zwischen ihrer Theorie und der aus ihr gewonnenen Erkenntnisse für die Praxis.

Praktische Philosophie: Kunstfigur im öffentlichen Raum, nackt sitzend und Buch haltend dargestellt, blickt kurz sinnierend auf

Philosophieren – auch das ist praktische Philosophie

Die praktische Philosophie beschäftigt sich mit der Anwendung philosophischer Konzepte und Theorien auf lebenspraktische Probleme und Situationen im gesellschaftlichen oder politischen Miteinander. Den größten Raum nimmt dabei die Ethik ein, die sich als ein Teilgebiet der praktischen Philosophie mit moralischen Fragen und Entscheidungen aus einer wissenschaftlichen Perspektive befasst.

Ein Zweig davon ist zum Beispiel die politische Philosophie, die die Organisation und Struktur von Gesellschaften und Regierungen untersucht. Praktische Philosophie kann auch angewendet werden, um persönliche Entscheidungen und Handlungen zu reflektieren und zu verbessern.

Keine Praxis ohne Theorie also, könnte man sagen. Umgekehrt betreibst du zugleich praktische Philosophie, wenn du philosophierst, sprich wenn du die Moral einer Gesellschaft oder Kultur einer ethischen Überprüfung unterziehst.

47 Jahre

Lebenslanges Philosophieren

129 Bibliotheken

Weltumspannende Verfügbarkeit

100% Praxis

Gelebte Theorie

1 Mensch

Du zählst

Null Intoleranz

LSBTIQ- und Naturistenfreundlich

Die praktische Philosophie behandelt deine Themen!

Was ist dir wichtig? Was sind die normativen Voraussetzungen für die Dinge, die dir wichtig sind?! Welche Sitten und Normen beeinflussen deine Identität, deinen Körper, deine Lebensplanung, deine Frei- und Sicherheiten und nicht zuletzt dein Sterben? Unter welchen normativen Bedingungen werden hierfür in der Politik Konzepte für die Gesellschaft geschmiedet? Und: Wie rational sind sie?

Auch diese Frage ist in der Rationalitätstheorie ein Zweig der praktischen Philosophie. Ja, welche Legitimität kommt der Moral, welche den Gesetzen mit Blick auf Bürger und Gesetzgeber zu? Halten die Debatten im Bundestag einer ethischen Prüfung stand?

Eines musst du wissen: Moral ist nicht gleich Gesetz. Ein Gesetz muss nicht moralisch und die Moral nicht gesetzlich begründet sein. Herbe Beispiele gibt es genug, etwa wenn es (in anderen Ländern) keine gesetzliche Krankenversicherungspflicht gibt (moralisch fraglich, aber gesetzlich machbar) oder drastische Maßnahmen für den Umweltschutz ergriffen werden müssen (gesetzlich fraglich, aber moralisch klar).

Du siehst also, wie wichtig die praktische Philosophie mit ihren Bereichen der Ethik, der politischen Philosophie und der Rationalitätstheorie für das konkrete Handeln (Handlungstheorie) ist. Es geht um nicht mehr oder weniger als um die moralische Verantwortung, die jeder Einzelne von uns oder (in Vertretung) die Regierung übernehmen muss, wenn es sich um Fragen der Begründbarkeit konkreter Handlungen oder Bestimmungen handelt.

Philosophie betrifft also dein Leben. Es ist somit dein gutes Recht, vielleicht deine Pflicht, die normativen Bestimmungen für die Rechtsprechung zu hinterfragen. Machst du das, dann ist das wirkmächtiges Philosophieren, dann betreibst du Rechtsphilosophie – was wiederum ein Teilgebiet der praktischen Philosophie ist.

Aktives Philosophieren baut auf diesen Grundlagen auf und integriert auch Erkenntnisse aus anderen Disziplinen wie Psychologie, Soziologie und Neurowissenschaften. So bist du offen für neue Ansätze, die uns dabei helfen, die Herausforderungen des modernen Lebens zu bewältigen.

Was macht gute praktische Philosophie und gutes Philosophieren aus?

Du. Dein Mut. Denn du bist (praktische) Philosophie, wenn du über philosophische Fragen nachdenkst! Die ethische Prüfung der vorherrschenden Moral macht moralischen Fortschritt erst möglich. Aber dein Philosophieren ist nur eine Seite der Medaille. Ein guter Philosoph hat auch den Mut, seine begründbaren Infragestellungen verfestigter Sitten und Normen in seinen eigenen Handlungen sichtbar und erfahrbar werden zu lassen.

NUDARE AUDE hilft dir bei der Entdeckung deiner Selbst und eines Lebens in wahrer Freiheit und Selbstbestimmung. Was dich davon abhält, es auszuleben, sind Ängste, die in deinem Kopf existieren. Ulrich Thomas Wolfstädter beleuchtet unverstellt und authentisch die normativen Voraussetzungen dieser Ängste. Aber nicht nur das. Er betreibt praktische Philosophie im doppelten Sinne, indem er nicht nur im Elfenbeinturm philosophiert, sondern die gewonnenen Erkenntnisse auch in die Tat umsetzt – ganz so, wie es der Volksmund von einem Philosophen erwartet. 😊

In dieser praktischen Philosophie werden elementare Fragen geklärt, die dir neue Einblicke in Dinge gewähren, die dein Leben beeinflussen:

  • Warum sind wir – insbesondere vor den drängenden Herausforderungen unserer Zeit – so gelähmt und ohnmächtig?
  • Warum bestimmen wir unsere Identität vornehmlich geschlechtlich?
  • Warum schaffen wir es nicht, die Mechanik struktureller Ismen aufzubrechen?
  • Warum wollen wir uns so gerne verändern, kapitulieren aber an der Umsetzung?
  • Wie gelingt praktische Philosophie in der Praxis?

Lust auf ein außergewöhnliches kulturphilosophisches Buch, das dich mitreißt, dich mutig werden lässt und dir dabei hilft, andere zu inspirieren? Dann lege jetzt alles andere zur Seite und erfahre mehr über Die Objektität des Bewusstseins direkt hier für dein persönliches Wachstum.

Prakische Philosophie: Buchcover "Die Objektität des Bewusstseins" im stilistischen Ambiente

So bringst du dein Philosophieren in die philosophische Praxis:

 

Praktische Philosophie: Ein Kleinkind spielt mit kleinen Schüsseln auf dem Rasen.

1. Sei selbst ein Beispiel praktischer Philosophie

Lebenswirkliche Beispiele praktischer Philosophie kommen ganz ohne Fachchinesisch aus … Du kennst dich selbst am besten – fange einfach bei dir selbst an und erlebe die hochkomplexen philosophischen Zusammenhänge. Beginne mit dem, was du erfahren kannst. Denn das ist die Philosophie von NUDARE AUDE in der Weiterentwicklung des Sapere aude!

Lass deinen Verstand nicht alleine. Hilf ihm mit deinem Herzen. Dann wird dir auch ein dicker philosophischer Schmöker verständlich werden. Wir helfen dir sehr gerne dabei.

2. Leuchte selbst beim Durchleuchten

Bringe dich beim Du-selbst-Sein zum Leuchten. Genau das ist praktisches Philosophieren. Du knippst dich wie eine Lampe an und strahlst mit dem, was dir wichtig ist. Das ist deine persönliche Energie.

Mit der Philosophie von Ulrich Thomas Wolfstädter kommt das, was wir alle schon längst wissen, in der Praxis an. In deiner Lebenswelt. Er redet nicht um den heißen Brei herum. Er macht Lust darauf, die Dinge, die uns umtreiben, an der Wurzel zu packen.

Wer das einmal lebenspraktisch erfahren hat, möchte mehr begreifen. Du willst dann auch in der Theorie verstehen, warum wir gewisse Dinge tun oder besser sein lassen sollten. Werde so selbst ein Baumeister und Mitgestalter einer besseren Welt!

Praktische Philosophie: Wasserfarbenbild zum Interpretieren
Praktische Philosophie: Wolfstädter sieht sich halb angezogen im Streifenspiegel.

3. Lass dich von den richtigen Dingen berühren

Qualität vor Quantität. Staubtrocken ist das, was du nur konsumierst, weil du das Richtige für dich noch nicht gefunden hast. Hast du es aber gefunden, dann willst du es. Du willst dich vollkommen darauf einlassen. Ganz viel Zeit damit verbringen.

Eine gute praktische Philosophie ist dann auch immer mitreißendes Entertainment. Die tiefen Gründe philosophischer Abhandlungen gleichen dann der Klarheit eines Schweizer Gebirgssees. Du bist schließlich selbst hineingesprungen und willst nun auch hinabtauchen. Du willst tief eintauchen, zwischen den Zeilen der Objektität des Bewusstseins in eine neue Welt, die dir zuvor verborgen schien. Den philosophischen Taucheranzug bekommst du von NUDARE AUDE gratis. Denn den hast du dir mit dir selbst bereits angezogen. Worauf wartest du? Werde ein philosophischer Taucher im Bereich der praktischen Philosophie: Es ist die Transzendentalphilosophie, die die Theorie zur Praxis macht.

4. Habe Mut, du selbst zu sein

Du musst nur einmal Blut geleckt haben, einmal wirklich du selbst gewesen sein, einmal das wunderbare Gefühl außerhalb deiner Komfortzone erlebt haben. Dann ist das Eis gebrochen! Du gewinnst plötzlich neue Freiheiten und siehst immer mehr Möglichkeiten, selbst zum Akteur zu werden. Das ist gut so, denn Gestalten ist so viel effektiver als Jammern.

Die praktische Philosophie ist auch ein Eisbrecher, sie packt dich emotional und lässt dich Wege gehen, von denen du dachtest, dass du sie nicht wollen kannst. NUDARE AUDE hilft dir, mutig deine wahre Identität zu finden.

Machen dich also auf den Weg und entdecke die Philosohie als lebensnahe Praxis! So erreichst du deine Ziele und gewinnst ein tieferes Verständnis von Kultur und Welt.

Praktische Philosophie: Wolfstädter sieht sich halb nackt im Streifenspiegel.

Philosophierst du noch, oder handelst du schon? Deinen Mut bekommst du hier!

 

Gelingende praktische Philosophie ist kein Zufall. Sie ist planbares Handeln durch Philosophieren. Mein ganzes Leben gehe ich meiner Leidenschaft nach, den tieferen Gründen der unlösbar erscheinenden Fragen und Probleme auf die Spur zu kommen. Dabei habe ich gelernt zu philosophieren und den Mut gewonnen, die Erkenntnisse meiner Forschung aufzuschreiben und mit der Welt zu teilen. Zuerst jahrelang im stillen Kämmerlein als Schriftsteller. Heute in der Öffentlichkeit als Webmaster. Immer als Philosoph.

Vom Kaufmann im Einzelhandel über den Gymnasiallehrer zum freien Philosophen entstand ein reicher Erfahrungsschatz. Dieser erlaubt es mir, die Theorie aus einer praktischen Perspektive zu sehen. Die theoretische Wissenschaft von der Moral und ihren normativen Voraussetzungen, – sprich die praktische Philosophie, – habe ich damit in die erlebbare Praxis geholt. Heute stehe ich in meiner Stärke und teile mit dir selbstbewusst, was ich zu sagen habe. Du kannst das auch!

EIN BUCH. DAS BLEIBT. DICH VERÄNDERT.

Komme mit der Theorie zur konkreten Handlung:

Beschneidung – eine Steigerungsform der Nacktheit?

Definition: Eine Beschneidung kann an der Vulva oder am Penis vorgenommen werden. Beim Penis bezeichnet sie die chirurgische Entfernung der Penisvorhaut. Je nach Grad der Möglichkeit, die Vorhaut über die Eichel zurückzuziehen, kann eine teilweise oder vollständige...

Der Aufbau der Erkenntnis nach Thomas von Aquin

Jeder lebendige Körper hat nach allgemeiner scholastischer Auffassung einen ersten Grund, wodurch er belebt wird. Als erster Lebensgrund gilt die Seele, die den Körper bestimmt und verwirklicht. Der Körper ist bestimmbar und hat in seiner Anlage die Möglichkeit belebt zu werden. Das Erkennen stützt sich auf die Wirklichkeit eines Dinges. Was im unbestimmten Zustand der Möglichkeit bleibt, ist nicht erkennbar. So bilden die Begriffe Wirklichkeit und Möglichkeit den Wirkungszusammenhang zwischen Geistigem und Körperlichem.

Vom Tiermenschen zum Übermenschen in Nietzsches Konzeption zur Genealogie der Moral

Die Philosophie Nietzsches ist gerade im Hinblick auf die eigenen moralischen Grundhaltungen nicht leicht zu verstehen und zu akzeptieren. Entlarvt doch Nietzsche gesellschaftliche Wertvorstellungen als instinktgeleitet.

Kopplung von Sex und Nacktsein: Ein Beitrag zu ihrer Entkopplung

  Nacktheit und Sexualität sind in unserer Kultur eng miteinander verbunden. Aber ist diese Kopplung wirklich sinnvoll? Ist es nicht an der Zeit, die kulturellen Prägungen und Zusammenhänge zwischen Nacktheit und Sexualität kritisch zu hinterfragen und das...

Das Gesehen-werden-Wollen beim Nacktsein

In Zusammenarbeit mit Ralf Sprenger Was bedeutet es, gesehen werden zu wollen? Das passive Gesehen-Werden und das aktive Gesehen-werden-Wollen (Sich-Zeigen) kann je nach Kontext eine gewollte oder ungewollte Komponente haben. Im Marketingbereich gilt es als gewünscht...

Was ist Biopolitik? Einfach erklärt

Definition Biopolitik: Biopolitik ist ein Begriff, der in der politischen Theorie und Philosophie verwendet wird, um die Beziehung zwischen den politischen Prozessen des Staates und dem biologischen Leben seiner Bürger zu beschreiben. In diesem Leitfaden erfährst du...

Was ist Freikörperkultur (FKK)? Definition, Geschichte und Bedeutung

    Definition: Mit der sogenannten Freikörperkultur (FKK) ist die Lebensweise von Menschen gemeint, die das Tragen von Kleidung für sich nicht als unbedingte Regel vorsehen. Ausschlaggebend für das Ablegen von Kleidung ist in der FKK das unbefangenere...

Was sind gesellschaftliche Wertvorstellungen? Ein Beispiel.

  In diesem Beitrag wird dir anhand eines außergewöhnlichen Beispiels gezeigt, wie unterschiedliche Wertvorstellungen zu Konflikten führen können und wie wichtig es deshalb ist, die Bedeutung und die Tragweite der eigenen Werte wirklich zu verstehen. Tauche jetzt...

Gymnophobie überwinden – Befreie dich von der Angst vor Nacktheit in 3 Schritten

Gymnophobie zu überwinden kann gelingen. Mit diesem einfachen 3-Schritte-Plan verstehst du mehr und du verlierst damit die Angst vor Nacktheit.

Was ist Transzen­dental­philosophie?

  Der Guide zur Transzendentalphilosophie einfach erklärt mithilfe eines lebenswirklichen Beispiels Wenn du dich fragst, warum wir zwar alle wissen, was wir in Anbetracht der Herausforderungen unserer Zeit tun müssten, dann aber nicht zu konkreten Handlungen...